Treppenlift

Ein Treppenlift stellt eine erhebliche Alltagserleichterung für diejenigen dar, die Hindernisse wie Treppen, Absätze oder Stufen nicht ohne zusätzliche Hilfe bewältigen können. Es gibt unterschiedliche Treppenlift-Arten, die sich je nach den individuellen Bedürfnissen als unterschiedlich geeignet erweisen. Es gibt Varianten die speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern spezialisiert sind und es gibt Varianten die für Personen geeignet sind, die zwar in Ihrer Mobilität durch Alter, Behinderung oder eine Verletzung eingeschränkt sind, sich aber dennoch selbständig setzen oder selbständig aufstehen können. Man unterscheidet dabei hauptsächlich zwischen einem Sitz- und Plattformlift, Hub- bzw. Hebelift und einem Senkrechtaufzug.

Preisspanne und Kostenfaktoren der Treppenlifte

Die Kosten für einen Treppenlift können nicht pauschal genannt werden, da sie stark von den Bedingungen vor Ort abhängig sind. Eine genauere Preisauskunft erhält man daher meist nur nach einer Begutachtung eines Fachhändlers. Preistreiber ist bei Liften, die an Treppen installiert werden sollen, vor allem der Verlauf der Treppe – also ob es sich um eine runde oder um eine gerade Treppe handelt. Der Einstiegspreis für neue Treppenlifte liegt bei ungefähr 4.000 € für einen Sitzlift mit gerader Treppe. Preise für Plattformlifte, Hub- oder Hebelifte (Rollstuhllifte) liegen meist zwischen 8.000 € und 20.000 € wobei einfache Modelle für Hub- und Hebelifte bereits ab 5.000 € erhältlich sind. Preise für einen Senkrechtaufzug beginnen bei 10.000 € und übersteigen schnell die 20.000 € je nach Umfang der Umbaumaßnahmen. Von diesen Preisangaben unberücksichtigt ist die Möglichkeit des Kaufes gebrauchter Treppenlifte. Als weitere Option kann man die meisten Treppenlifte mieten oder leasen (mehr dazu hier).

Liftart Preisspanne
(gebraucht & neu)
Wovon hängen die Kosten eines Lifts ab?
Sitzlift

2.500 €–15.000 €

  • Funktionsumfang
    (technische Möglichkeiten, Geschwindigkeit, Bedienmöglichkeiten, individuelle Anpassungen)
  • Größe und Qualität
  • Anzahl der zu überwindenden Stockwerke
  • individuelle Anpassung bei kurvigen oder schmalen Treppen
  • Umfang der erforderlichen Umbaumaßnahmen
    (sowohl für den Einbau des Lifts als auch Maßnahmen für die Anpassung der Zufahrtswege z.B. für Rollstühle)
  • Serviceleistungen des Herstellers/ Anbieters
Plattformlift

7.500 €–20.000 €

 
Hublift/
Hebelift
4.500 €–15.000 €  
Senkrechtaufzug 13.500 €–30.000 €  

 

Zuschüsse beim Kauf eines Treppenlifts

Finanzielle Zuschüsse für den Kauf eines Treppenlifts können von der Pflegeversicherung bis zu einem Betrag von 4.000 € geleistet werden. Das Ziel ist, dass der Pflegebedürftige möglichst lange in seiner vertrauten Umgebung wohnen bleiben kann. Voraussetzung für die finanzielle Unterstützung ist dabei, dass der Antragsteller mindestens in Pflegegrad 1 eingestuft ist.

Falls die Unterstützung durch die Pflegeversicherung nicht möglich ist, bestehen weitere Möglichkeiten auf finanzielle Unterstützung. Zuständig dafür kann sein:

  • Krankenkasse (bei Behinderung oder Krankheit)
  • Berufsgenossenschaften (bei Arbeitsunfall)
  • Hauptfürsorgestelle/ Versorgungsamt (bei Kriegs- oder Wehrdienstverletzung)

Treppenlift-Hersteller und Treppenlift-Anbieter

Nicht alle Unternehmen, die Treppenlifte vertreiben sind auch gleichzeitig Hersteller der Lifte. Daher haben wir hier eine Übersicht über die unterschiedlichen Hersteller und Anbieter für Sie zusammengestellt:

 

Dtb regionale anbieter hintergrund 620x382
Regionale Treppenlift-Anbieter
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen Sie Ihren Treppenlift?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen